Dorfmuseum „Zur Schmiede“, Höckelheim

Mobiler Bäckerwagen vor dem Dorfmuseum "Zur Schmiede" in Höckelheim – Museen Südniedersachsen
Foto: Almut Schwörer
Von der Schmiede zum Museum

Ursprünglich war in den Gebäuden eine Schmiede. Zuletzt – bis vor 20 Jahren – war es ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Milchvieh und Schweinehaltung. Heute beherbergt das Gebäude unser Dorfmuseum. Die ehemaligen Wohnräume sind schon fertig als Museum eingerichtet und der frühere Kuhstall wird als Mehrzweckraum für unterschiedlichste Veranstaltungen genutzt. Im ehemaligen Schweinestall entsteht aktuell eine Ausstellung verschiedener Handwerksberufe wie Schuster, Schneider, Friseur, Tischler und Sattler.

Wie war das Leben und Arbeiten auf dem Dorf im vergangenen Jahrhundert?

Bei uns lassen sich darauf viele Antworten finden! Wir zeigen, was in einem Haushalt auf dem Dorf so alles passierte. Wie wurde Wäsche gewaschen, wie Sauerkraut, Zwetschgenmus und Wurst hergestellt – und was wurde noch so alles in einer Waschküche gemacht?

Ein Besuch bei uns in Höckelheim lohnt sich immer für Jung und Alt!

Erwachsene werden sich mit einem Besuch in unserem Dorfmuseum an die eigene Kindheit erinnern und können diese auch mit ihren Kindern und Enkelkindern teilen. Denn Kindern und Jugendlichen das ländliche Leben im 20. Jahrhundert mit Landwirtschaft und Handwerk näherzubringen, ist ein wesentliches Ziel unseres Dorfmuseums.
Deshalb legen wir auch Wert darauf, dass altes Handwerk vorgeführt und mitgemacht werden kann. So fanden bereits Aktionen mit Schmiedearbeiten und Backen statt. Gerade entstehen im Hof eine Schmiedewerkstatt und eine Backstube, in denen solche Aktionen in Zukunft häufiger stattfinden sollen.

„Zur Schmiede“
Heimat- und Museumsverein Höckelheim
An der Schule 23
37154 Northeim
Öffnungzeiten: Donnerstags 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Da die Öffnungzeiten kurzfristig abweichen können, werden Besucher von außerhalb und Gruppen gebeten, vorher telefonisch Kontakt aufzunehmen mit dem 1. Vorsitzenden
Hartmut Hartje, Tel. 05551/66555